Dienstag, 12. November 2013

Kleines Bündchen - Tutorial

Ganz oft wurde ich von euch schon gefragt wie ich meine Bündchen an Halsausschnitten, Bodys, Overalls und Jacken annähe. Und um nicht jedem einzelnen immer eine Mail zu schicken und versuchen es irgendwie verständlich zu erklären, habe ich letztens kurzer Hand die Kamera gezückt und alles für euch Schritt für Schritt fotografiert.

Und los geht's...

Zu versäuberndes Kleidungsstück, in meinem Fall ein Shirt, soweit vorbereiten (Schulternäht schliessen), dass ihr den Versäuberungsstreifen anbringen könnt. Den Streifen schneide ich entweder aus Bündchen oder Jersey ca. 3 cm breit.


Dann den Streifen leicht gedehnt an das Kleidungsstück annähen. Ich mache das meist mit der Ovi, den da habt ihr einen gleichbleibenden Abstand, wenn der Streifen um nächsten Schritt amgeschlagen wird.
 

Dann das Bündchen nach innen umklappen und ordentlich mit Nadel fixieren.
 

Nun die Naht, nach der ich so oft gefragt werde. Ich wähle diesen Coverstich auf meiner Nähmaschine ein und ändere Breite und Stichlänge.

Und schon kann es los gehen. Ich achte immer darauf, dass die Naht genau mittig sitzt. Die kleine Kerbe auf dem Nähfuss ist mir immer eine große Hilfe. Sollte der Faden nicht im Stoff bleibe, also die Maschine nicht nähen wollen, liegt das meist an der Nadel oder aber auch am Faden. Ich habe mir dafür 60er Nadel besorgt, dass klappt fast immer.


So sollte eure Naht jetzt aussehen.
 

Nun die überschüssigen Enden un d das "Zuviel" auf der Rückseite abschneiden...
 

... und fertig!!!
Jetzt könnt ihr euer Kleidungsstück wie gewohnt oder laut Anleitung fertig nähen.



Ich hoffe ich konnte euch die eine oder andere Frage beantworten und einigen etwas auf die Sprünge helfen.

Habt einen schönen Tag und denkt an die Challenge.

Liebe Grüße Stephi

Schnitt: Zwergenverpackung II mit geändertem Halsausschnitt und Ärmelbündchen
Apllikation: von mir

Kommentare:

  1. Danke vielmals für die Anleitung, du lässt aber die eine Schulternaht noch offen oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, bei mir ist eine Schulternaht offen, da ich das Shirt dort mit Knöpfe schließe. Ist doch für den Mini, das ist einfach über den Kopf zu ziehen. Vielleicht erkennst du auf den anderen Foto's vom letzten Post die Knöpfe.

      Löschen
  2. Das ist der Wahnsinn! Ich hab mich immer nicht getraut abzusteppen, weil das immer zu furchtbaren Wellen geführt hat, aber mit deiner Anleitung klappt das super!

    Du hast mich gerade sehr glücklich gemacht! :o)

    Hab hier mal berichtet und deine Anleitung verlinkt: http://sockenlotte.blogspot.de/2013/11/jersey.html

    LG Simone

    AntwortenLöschen
  3. Da ist er ja der Post, vielen dank! Ich glaub den Stich hab ich ach, bisher hab ich aber nur mit der fadenspannung gespielt und das Ergebnis war nicht so toll..... Bin schon gespannt ob das Ergebnis demnächst bei mir hübscher wird ;-) lg steffi

    AntwortenLöschen